08. und 09. September: 18. Erntedankfest im Wiener Augarten

30. August 2018

Utl.: Endspurt bei den Vorbereitungen für das größte Erntedankfest Österreichs

(Wien, 29.08.2018) – In wenigen Tagen ist es wieder so weit. Vor der einladenden Kulisse des Wiener Augartens findet das kulinarische Familienfest schlechthin statt. Die Österreichische Jungbauernschaft bringt unter dem Motto „Von daheim schmeckt’s am besten!“ die Lust aufs Land direkt in die Bundeshauptstadt. An zwei Tagen werden damit Regionalität, Volkskultur und Lebensfreude gefeiert.

Heimische Land- und Forstwirtschaft und regionale Lebensmittel stehen im Mittelpunkt

Der Bundesobmann der Österreichischen Jungbauernschaft und Schirmherr des Festes, Stefan Kast, betont: „Das Erntedankfest wird völlig zurecht als größtes Genuss-Fest Österreichs wahrgenommen. Damit bedanken sich die heimischen Land- und Forstwirte jedes Jahr für die eingebrachte Ernte und präsentieren gleichzeitig wie vielfältig ihre tägliche Arbeit ist. Als Jungbauernschaft wollen wir zeigen: wer heimisch kauft und konsumiert, unterstützt unsere Bäuerinnen und Bauern. Damit werden langfristig die Produktion von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, die Pflege unserer einzigartigen Kulturlandschaft und nicht zuletzt die Lebendigkeit unserer ländlichen Räume mit ihrer Tradition und Volkskultur sichergestellt. Wir freuen uns und sind sehr stolz darauf, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Produzenten, Direktvermarkter, Musik- und Volkstanzgruppen und zahlreiche weitere Partner beim Fest mitwirken. Jeder von ihnen bringt das Landleben ins Herz der Stadt – und damit direkt zu unseren Konsumentinnen und Konsumenten!“

Startschuss für das diesjährige Fest ist am Samstag den 08. September um 12 Uhr. Die offizielle Eröffnung mit Zwettler Bieranstich findet um 15 Uhr statt. Der alljährliche Höhepunkt ist die Segnung der Erntefrüchte und der traditionelle Umzug der Erntewägen am Sonntag um 14 Uhr. Auch heuer werden wieder zehntausende Besucherinnen und Besucher aus Stand und Land, national und international, erwartet. Bereits zum dritten Mal fungiert als Veranstaltungsort das einladende Ambiente und die natürliche Kulisse des Wiener Augartens.

Kulinarik und Erlebnis für Jung und Alt

Im Mittelpunkt des zweitägigen Festes stehen die kulinarischen Köstlichkeiten aus heimischer Produktion. Das Angebot reicht von Tiroler Speck und Salzburger Käse über steirische Süßspeisen bis hin zu burgenländischem Uhudler. Landwirtschaftliche Familienbetriebe aus allen Regionen Österreichs präsentieren ihre Schmankerl, die Wiener Winzer schenken edle Tropfen aus, renommierte heimische Institutionen wie die AMA Marketing, Berglandmilch, die „Kulinarische Vielfalt der Regionen“ und „So schmeckt Niederösterreich“ verwöhnen die Gäste mit hervorragenden Produkten. Die Nationalparks Austria, die Österreichischen Bundesforste gemeinsam mit dem Verein wald.zeit Österreich und der Verein Grünes Kreuz sorgen unter anderem für ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein.

Auf der Hauptbühne bieten über beide Tage Blasmusikkapellen, Volkstanzgruppen, Forstarbeiterwettbewerbe und vieles mehr gute Unterhaltung. Der bekannte Moderator Harry Prünster führt dabei in gekonnter Weise durch das Programm. Ein jährlicher Fixpunkt ist dabei auch die Trachtenmodenschau von Elfi Maisetschläger aus Weitra, an der auch die Models des diesjährigen Jungbauernkalenders teilnehmen. Am Abend lädt die Jungbauernschaft gemeinsam mit der Jungen ÖVP in die Bettelalm Johannesgasse zum Ausklang beim Erntedank-Clubbing.

Sonntag: Segnung der Erntefrüchte und Umzug der Erntewägen

Die Segnung der Erntefrüchte erfolgt auch heuer wieder durch Dompfarrer Anton Faber am Sonntag um 14 Uhr, danach halten Bundesobmann Stefan Kast, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Bundesministerin Elisabeth Köstinger und weitere hochkarätige Ehrengäste ihre Festansprachen. Den feierlichen Höhepunkt des diesjährigen Erntedankfestes bildet der anschließende Umzug der festlich geschmückten Erntewägen mit musikalischer Begleitung.

Mehr Informationen zum Erntedankfest unter: www.erntedank.jungbauern.at.