Rinder

Die Rinderhaltung ist in Österreich von großer Bedeutung. Milch- und Fleischproduktion ist in Österreich von großer Bedeutung.

Rinder sind aufgrund ihrer besonderen Physiologie dazu in der Lage, Gras durch Wiederkauen zu hochwertigen Lebensmitteln wie Fleisch und Milch zu veredeln. So kann für uns Menschen nicht verwertbares Gras zu Lebensmitteln umgewandelt werden. Zudem spielen Rinder auch eine bedeutende Rolle in der Landschaftspflege. Durch Beweidung und Alpung der Tiere werden wertvolle Flächen offengehalten und so unsere Kulturlandschaft erhalten.

In Österreich verbraucht eine Person pro Jahr durchschnittlich 74 kg Milch und 12 kg Rindfleisch. Österreichisches Rindfleisch legt hier zu Land im Durchschnitt 120 km Transportweg bis zu unseren Tellern zurück. Im Vergleich dazu sind es bei importierten Rindfleisch aus Südamerika rund das 100-fache, nämlich 12.000 km.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere regionale Genießer